Neues Projekt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Griechenland 2017

Art-Mente on Tour


Unser Urlaub auf der Halbinsel Kassandra

Gleichnamig der Tochter des trojanischen Königs Priamos, die den griechischen Gott Apollon in sich verliebt machte, erfreut sich auch die Halbinsel Kassandra seit jeher sämtlicher Beliebtheit. Nicht zuletzt die bestens ausgeprägte Infrastruktur sorgt Jahr für Jahr für eine rege Urlaubervielfalt.

Ihre günstige Lage – Anflugsziel Thessaloniki befindet sich nur 50 km entfernt – erleichtert die Anreise doch erheblich und schon die Anreise an die geruhsame Westküste nach Sani und Siviri beispielsweise steigert jegliche Vorfreude. Da wechseln sich Haine voll von Oliven oder Pinien ab mit scheinbar winkenden Getreidefeldern; ergänzt von weiten Wiesen und zu Teilen eben gelegenen Sandwegen in unmittelbarer Nähe. Eben jene Wege begünstigen eventuell geplante Erkundungstouren in das Landesinnere, wahlweise zu Fuß oder mit dem Fahrrad mit passenden Plätzen für kurze Erholungspausen. Komplettiert wird das Landschaftsbild von einigen seichten Hügeln und einer insgesamt ansehnlichen Pflanzenvielfalt. Harmonisch unterstützt und gefestigt sei dieser erste Eindruck dabei von der traditionellen Gastfreundschaft der Einheimischen und so bewahrt sich Kassandra, trotz aller Einflüsse aus der Fremde, ihren ureigenen Charme.

Dem ganzen die Krone sind aber die breiten, gefühlt endlosen Strände wie dem Sani Beach oder dem Siviri Beach am wunderbar klaren Wasser. Der pikfeine Strandsand lädt ein zu entspannenden Wohlfühlspaziergängen zum Sonnenuntergang und ufernahe Pinien bieten tagsüber ausreichend Schattenplätze für die kurze Abkühlung zwischendurch. Besonders an den beliebteren – und daher dichter besiedelten – Strandabschnitten an der Ostküste, etwa am Pigadakia-Strand zwischen Kallithea und Kriopigi oder dem Golden Beach zwischen Pefkochori und Paliouri, gibt es zahlreiche Gelegenheiten sich im großen Angebot für Wassersport zu verlieren und sich nach Herzenslust auszuprobieren. Wer auch beim Wassersport die Ruhe und Erholung bevorzugt, der findet an der Westküste wiederum Gelegenheiten zum Angeln und Tauchen. Ein Bonbon dabei dürfte dabei sicherlich das Angebot, nach versunkenen Frachtern zu tauchen, sein. Darüber hinaus sind verlassene Buchten keine Seltenheit; ideal für entspannende, erholsame Stunden abseits jeglicher Hektik oder Unruhe.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü kostenloser Unofficial WsX5 Counter!